VEREIN FÜR AKADEMIKER MIT STUDIENABSCHLUSS IN DEUTSCHLAND (AYÖG)
  • +90-312-222 28 99
  • ayog@ayog.org.tr
  • Türkçe

Afrin ohne Widerstand eingenommen

2018-03-20

Terroristen ergriffen die Flucht und setzten Gebäude und Fahrzeuge in Brand.

Die türkischen Streitkräfte und die Freie Syrische Armee haben das Zentrum der syrischen Kreisstadt Afrin ohne jeglichen Widerstand eingenommen.

Kämpfer der Freien Syrischen Armee leiteten gegen 05:00 Uhr eine Operation auf das Zentrum von Afrin ein.

Innerhalb einer Stunde marschierten Einheiten über Ost, West und Nord im Zentrum ein. Dabei detonierten einigen Sprengfallen, die von Terroristen gelegt worden waren.

Die türkischen Streitkräfte und die Freie Syrische Armee nahmen vorerst die Distrikte, Eşrefiye, Mahmudiye und Cemiliye, sowie die Gebäuden des Zoll und des Elektrizitätswerkes ein. Gegen 08:30 Uhr konnten türkische Soldaten und Kämpfer der Freien Syrischen Armee ohne jeglichen Widerstand die Kontrolle über die Stadt gewährleisten. Anschließend wurde mit Sicherheitsaktivitäten begonnen. Bombenexperten entschärften Landminen und selbst gebastelte Sprengfallen. Es wird große Sorgfalt gezeigt, damit Zivilisten nicht zu Schaden kommen. Wie die türkischen Streitkräfte erklärten wurde nach der Gewährleistung der Kontrolle, im Zentrum von Afrin, die türkische Fahne gehisst.

Der Generalstab teilte die ersten Videoaufnahmen aus dem Zentrum von Afrin mit der Öffentlichkeit. Die türkischen Soldaten bezeichneten die Einnahme von Afrin am Märtyrer-Tag zum 18. März als ein Geschenk an die türkische Nation und alle Märtyrer.

Die Zivilbevölkerung bringt den Sicherheitskräften, die die Stadt von Terroristen befreiten, großes Interesse entgegen.

Auf der anderen Seite setzten die Terroristen auf der Flucht einige Gebäuden und Fahrzeuge in Brand. Es entstand großer Sachschaden.

Danach durchsuchte die türkischen Streitkräfte und die Freie Syrische Armee das Gebiet nach Terroristen und vernichteten Flaggen und Fotos der Terrororganisation YPG/PKK.

Quelle:TRT 18.03.2018 ~ 20.03.2018